München denkt. Mit.

Die good news: Menschen sind zum Gestalten geboren. Die even better news: In jedem von uns steckt ein Gestalter und ein Verwalter. Warum haben wir dann das Gefühl, dass der Verwalter so oft übernimmt? Das Gehirn hat ein klares Prinzip: Energiesparen. Alles Bekannte ist Routine, kostet keine Energie. Alles Neue muss neu im Kopf verschaltet werden, kostet viel Energie. Deshalb bleiben die Besitzer der Gehirne gerne bei dem, was sie kennen und können. Das bringt Stabilität und Sicherheit. Aber das hilft nicht immer weiter. Denn wenn wir in den Routinen bleiben, lernen wir nichts Neues und können auf die Herausforderungen von Morgen nur mit den Antworten von Gestern reagieren. Wie ein Mensch und ein Unternehmen Gestalter und Verwalter unter einen Hut bekommen, erlebten die 2.300 Gäste live mit einer selbst erstellten Skizze ihrer Gestalterpräferenzen.