Veröffentlichungen

Wissen sollte geteilt werden, Erkenntnis sollte sich verbreiten.
Egal, ob Sachbuch, Ratgeber oder Fachartikel.
Hier sind die wichtigsten.

Bücher

Seit der ersten Veröffentlichung bei Books On Demand im Jahr 2000 ist einiges passiert.

Naughton, C. & Steinle, A. (2019). Zukunftsmut. GABAL

Naughton, C. (2016). Neugier. So schaffen Sie Lust auf Neues und Veränderung. ECON

Naughton, C. (2016). Denken lernen. Entscheiden, Urteilen, Probleme lösen, ohne in die typischen Denkfallen zu tappen. GABAL

Steinle, A. & Naughton, C. (2015). Neugiermanagement. Treibstoff für Innovationen. Zukunftsinstitut Frankfurt.

Naughton, C. (2012). Der Autopilot im Kopf. Entscheiden, Urteilen, Probleme lösen, ohne in die typischen Denkfallen zu tappen. GABAL

Naughton, C. (2006). Weltenspringer. Ein linguistisch-integratives Modell sprachlicher Äußerungen und ihres vorintentionalen Hintergrundes in mimetischen Kommunikationssituationen. Peter Lang Verlag.

Naughton, C. (2001). Fehlleistungen bei der Reproduktion dramatischer Texte. Eine sprechakttheoretische Untersuchung. Books on Demand.

Zeitschriften

Zeitschriften müssen zeitgemäß sein. Sie müssen Impulse setzen. Wie z.B. die Studie vom Zukunftsinstitut zur Neugier, die ein völlig vergessenes Thema ins Bewusstsein hob.

Vahlkamp, L. & Naughton, C. (in prep). Die deutsche Version der Information Overload Scale und ihr Praxisnutzen.

Naughton, C. & Vahlkamp, L. (in prep). Curious to Change: Warum das Psychologische Kapital Veränderungsbereitschaft voraussagt, aber Neugier in der validierten 5DC die stärkere Hebelwirkung hat.

Naughton, C. & Zander-Schellenberg, T. (accepted manuscript). Heros and Innovations. Empirischer Untersuchung der Vorhersagekraft des Psychologischen Kapitals für das Innovationsverhalten.

Kashdan, T. B., Disabato, D. J., Goodman, F. R., McKnight, P. & Naughton, C. (accepted Manuskript) Curiosity has Comprehensive Benefits in the Workplace: Developing and Validating a Multidimensional Workplace Curiosity Scale in United States and German Employees. Journal of Personality and Individual Differences.

Fremer, T. & Naughton, C. (2019) Strategie on Stage. In Magazin für Stadtentwicklung, Flächen & Immobilienmanagement.

Kashdan, T. B., Disabato, D. J., Goodman, F. R. & Naughton, C. (2018). Die Fünf Dimensionen der Neugier. In Harvard Business Manager Dez 2018.

Naughton, C., De Paoli, I. & Kashdan, T. B. (2018). Der Neugier auf der Spur. In Harvard Business Manager April 2018.

Kashdan, T. B., Disabato, D. J., Goodman, F. R. & Naughton, C. (2018). The five dimensions of curiosity. In Harvard Business Review Oct 2018.

Naughton, C. (2016). Mentaler Juckreiz. Interview für Spiegel Online.

Naughton, C. (2016). Lust auf Neues. Interview in TV Hören und Sehen, Nr 28/16.

Naughton, C. (2015). Zukunftskompetenz Neugier. In ManagerSeminare 204.

Naughton, C. (20013). Sicherheit oder Risiko? Was passiert in unserem Kopf? In Ergo Magazin.

Naughton, C. & Kemper, G. (2006). Rettungsschwimmer in der Folienflut. In Gehirn und Geist April 2006, Spektrum Verlag.

Fachzeitschriften

Forschung lässt sich auf viele Weise zugänglich machen. Der klassische Weg über die Fachzeitschrift ist dabei ebenso wichtig, wie der der populärwissenschaftlichen Erscheinungen.

Naughton, C., Kemper, G. & Reher, A. (2018). Mal mit ein (Neuro-)Bild mit Worten. In H. Reiter (Hrsg). Handbuch Hirnforschung. Beltz Verlag

Fremer, T. & Naughton, C. (2018). Meins – partizipative Events. In C. Bühnert & S. Luppold (Hrsg.) Praxishandbuch Kongress-, Tagungs- und Konferenzmanagement. Springer Verlag.

Naughton, C. (2017). The gamified Brain. In C. Schuldt (Hrsg.) Playful Business. Zukunftsinstitut

Naughton, C. (2017). Psychological Safety. In C. Schuldt (Hrsg.) Playful Business. Zukunftsinstitut.

Naughton, C. (2016). Sechs Digitale Mindsets. In C. Schuldt (Hrsg.) Digitale Erleuchtung, Zukunftsinstitut

Naughton, C. & Kemper, G. (2007). Rettungsschwimmer in der Folienflut. In H. Hanser, (2007) Besser Denken, mvg.

Kollegen und Co-Autoren

Selten sind Veröffentlichungen Einzelarbeit. Oft steht ein ganzes Team dahinter. Hier sind einige der führenden Köpfe
%

Verwendete Fremdwörter

Die meisten Veröffentlichungen kommen ohne sie aus. Manchmal infiltrieren sie Texte; oft weniger um zu inspirieren als eher dem frappierenden Egotismus des Autors zu zementieren.

%

Stunden für Artikelrevisionen

Fachartikel sind eine ganz eigene Welt. Sie müssen die Hürde von mindesten 2 kompetenten Reviewern passieren. Deren Kommentare umzusetzen oder zu widerlegen ist mitunter ein stundenintensives Unterfangen.

%

Freude am Schreiben

Ergebnisse, Gedanken und Zusammenhänge in Worte zu verpacken ist etwas, das man mögen muss. Dr. Naughton liebt es. Fast immer.

Rezensionen

Wenn es gelesen wird, ja wenn es gelesen wird, dann wird manchmal auch etwas über das Geschriebene geschrieben.
Wer nach Grün­den sucht, dass Neu­gier nicht un­er­hör­te Schnüf­fe­lei, son­dern eine vor­teil­haf­te Cha­rak­terei­gen­schaft dar­stellt, wird im ak­tu­el­len Buch des Psy­cho­lo­gen Carl Naughton fün­dig: Neu­gie­ri­ge Men­schen sind in­tel­li­gen­ter, zu­frie­de­ner und selbst­be­wus­s­ter. Nicht nur das: Neu­gier ist die Vor­stu­fe zum Ler­nen und da­mit ein wich­ti­ger In­no­va­ti­ons­trei­ber in Un­ter­neh­men.
Ingmar Höhmann Harvard Business Manager

Sie wollen über neue Veröffentlichungen auf dem Laufenden bleiben? Sehr gerne. Wenn Sie Ihre Email hinterlassen, wird sie nur für diesen Zweck genutzt. Diese Website arbeitet DSGVO-konform.